In einer gemeinsamen Einsatzübung mit der Freiwillige Feuerwehr Hochspeyer sowie der Jugendfeuerwehr Enkenbach-Alsenborn am gestrigen Samstag zeigte sich erneut, wie eng, Hand in Hand, effektiv und freundschaftlich unsere Organisationen zusammenarbeiten können. Bei einem simulierten Notfall in einer Jugendherberge wurde Brandbekämpfung, Menschenrettung im Gebäude und Personensuche organisationsübergreifend demonstriert. Die anwesenden Jugendlichen konnten sich ein Bild der Abläufe machen und aktiv teilnehmen. 10 von ihnen stellten sich als Helfer der Rettungshundestaffel zur Verfügung. In 2h durchsuchten 10 Suchteams aus Suchtruppführer, Suchtrupphelfer und Hund ca.240.000qm Wald und ein Gebäude. Herzlichen Dank an die Helfer, die den ganzen Tag über sichtlichen Spaß hatten. Auch ein ganz großes Dankeschön an die 5 Organisatoren der Freiwiligen Feuerwehr Hochspeyer unter anderem Katharina und Mathias Clemens.
Nach Beendigung der Übung und einem anschließenden catering hatten einige Trupps die Gelegenheit mit dem Korbwagen der Freiwilligen Feuerwehr Enkenbach-Alsenborn  eine Höhenverbringung von Hund und Hundeführer durchzuführen. Eingestiegen wurde am Boden - hinauf auf 28m und dann über ein Fenster im ersten Stock wieder ausgestiegen. Herzlichen Dank auch für diese einmalige Gelegenheit.

20160604 145343 120160604 145609 1CIMG6353CIMG6357IMG 6563IMG 6577IMG 6583IMG 6594IMG 6616